Bärlauchpesto

April 23, 2016

Rotweinnudeln mit Knusperbröseln

April 23, 2016

Foccacia

April 23, 2016

Wir lieben Brot zu Suppen, Eintöpfen oder Salaten und was schmeckt besser als ein warmes, luftiges und selbst gebackenes Brot. Hier ist ein einfaches Rezept, das ganz ohne lästiges Kneten auskommt. Nur etwas Zeit musst du haben, denn das Brot muss ungefähr 1 1/2 Stunden gehen und 35 – 40 Minuten backen. Du musst also gute 2 bis 2 1/2 Stunden einplanen. Dafür schmeckt es himmlisch und die Küche duftet herrlich nach Backstube.

Zutaten für 1 großes Brot:

  • 600 g Weizenmehl,
  • ca. 500 ml lauwarmes Wasser,
  • 1 Packung Trockenhefe,
  • 1 Teelöffel Salz,
  • etwas Olivenöl,
  • grobes Meersalz und Rosmarin
  • Oliven oder getrocknete Tomaten

Verrühre in einer großen Schüssel das lauwarme Wasser mit der Trockenhefe. Gebe nach und nach das Mehl sowie einen Teelöffel Salz hinzu und verrühre alles mit einem Holzlöffel zu einem relativ glatten, feuchten Teig. Gebe etwas Plastikfolie oder ein sauberes Küchentuch über die Schüssel und stelle sie für eine Stunde an einen warmen Ort (wir haben die Schüssel mit einer Wolldecke umhüllt).

Nach einer Stunde ist der Teig schön aufgegangen. Knete auf keinen Fall dein Teig, denn dadurch zerstörst du die Luftblasen, die das Brot nachher so schön luftig machen. Streiche eine Tarte- oder Springform mit etwas Öl ein. Streue etwas Mehl obenauf den Teig und bedecke deine Hände mit Mehl. Nehme den Teig aus der Schüssel und fülle ihn in die Backform. Lasse ihn noch einmal für etwa eine halbe Stunde gehen.

Bepinsele den Teig mit etwas Olivenöl und bestreue ihn mit groben Meersalz und Rosmarin. Drücke noch ein paar Oliven oder Stücke von getrockneter Tomate in den Teig und backe ihn für ungefähr 35 – 40 Minuten im auf 200 Grad warmen Ofen.

Das Brot lässt sich prima einfrieren, hält sich aber auch für ein paar Tage frisch und kann ohne Probleme noch einmal im Ofen erhitzt werden.