Salatdressing aus gebackenem Knoblauch

April 9, 2015

Pasta selbstgemacht

April 9, 2015

Nudeln machen glücklich und selbst gemachte Pasta ist einfach köstlich und ein echtes „i-tüpfelchen“.  Die Herstellung ist gar nicht so aufwendig, wie du vielleicht denkst. Allerdings ist es von Vorteil eine Pastamaschine im Haus zu haben. Pasta lässt sich aber auch mit einer Teigrolle und etwas Muskelkraft herstellen. Dieser Teig ist auch für gefüllte Nudeln wie Ravioli, Tortellini oder Maultaschen hervorragend geeignet.

Zutaten für 500 g Teig:

  •  300 g Mehl,
  • 3 Bio-Eier,
  • 1 Esslöffel Öl,
  • Salz

Gebe das Mehl mit etwas Salz, den Eiern und dem Olivenöl in eine Schüssel und knete kräftig, bis sich eine elastische Teigkugel bildet. Wickele den Teig in Plastikfolie und lege ihn für 1 Stunde in den Kühlschrank. Teile den Teig in vier Teile und forme die Stücke zu Rechtecken. Wenn du eine Nudelmaschine hast, drehe jedes Teigstück bis zur gewünschten Stärke durch die glatte Walze der Nudelmaschine, für Bandnudeln bis Stufe 7. Schneide die Teigbahnen in Stücke von gewünschter Länge und drehe sie durch die Schneidewalze der Maschine.

Wenn du nicht glücklicher Besitzer einer Nudelmaschine bist, walzt du die Teigstücke mit dem Nudelholz bis zur gewünschten Stärke und schneidest sie mit dem Messer in Streifen.

Gare die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser für 3-4 Minuten und serviere sie mit einer Soße oder einem Pesto deiner Wahl.