Linsen & Mungbohnen mit scharfem Gewürzöl

Januar 6, 2017

Kulfi – indisches Eis mit Pistazien, Kardamom und Zimt

Januar 6, 2017

Blumenkohl-Curry-Suppe

Januar 6, 2017

Kalt ist es geworden bei uns im Norden – da ist eine heiße, würzige Suppe immer eine gute Wahl. Dieses Mal vereint sich ein ganzer Blumenkohl mit Karotten, Wirsing, Kokosmilch und reichlich Curry zu einer cremigen Suppe.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Blumenkohl,
  • 3 – 4 Teelöffel Curry,
  • 1/2 Teelöffel Paprikapulver,
  • Salz,
  • 2 – 3 Esslöffel Sonnenblumenöl,
  • 2 rote Zwiebeln,
  • 1 – 2 Knoblauchzehe,
  • 2 Teelöffel Sonnenblumenöl,
  • 6 – 8 Blätter vom Wirsingkohl,
  • 4 Karotten,
  • 1 l Gemüsebrühe,
  • 250 ml Kokosmilch,
  • 1/2 Teelöffel Pul Biber (Chiliflocken),
  • etwas gemahlener Pfeffer,
  • Salz

Heize den Ofen auf 200 Grad vor. Zerteile den Blumenkohl in kleine Röschen. Vermenge in einer Schüssel Curry, Kurkuma, Paprika und Salz mit 2-3 Esslöffel Sonnenblumenöl. Gebe den Blumenkohl in die Schüssel und vermenge ihn mit der Gewürzmischung. Das geht am besten mit den Händen.

Verteile die Röschen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech und röste sie im Ofen für ungefähr 20 – 25 Minuten an, bis sie gar, aber noch nicht weich sind. Nehme sie zum Abkühlen aus dem Ofen.

Während der Blumenkohl abkühlt, putzt du das restliche Gemüse und hackst oder schneidest es in Würfel. Die Kohlblätter werden in feine Streifen geschnitten.

Erhitze in einem großen Kochtopf das Öl und brate die gehackte Zwiebel und den Knoblauch zusammen mit den in Würfeln geschnittenen Karotten leicht an. Gebe den Blumenkohl, die Gemüsebrühe und die Kokosmilch dazu und bringe die Suppe zum kochen. Lass die Suppe für ungefähr 15 Minuten leicht köcheln und schwinge dann den Pürierstab, bis die Suppe glatt und samtig ist. Gebe nun die in Streifen geschnittenen Wirsingkohlblätter hinzu und lasse sie für ein paar Minuten in der Suppe ziehen. Schmecke mit Chiliflocken, Pfeffer und Salz ab.

Wir haben die Suppe mit ein paar gehackten Nüssen für ein bisschen Crunch und etwas Petersilie garniert.