Grünkohlchips

September 6, 2015

Black-Bean Spaghetti und Zoodles

September 6, 2015

Knackiger Grünkohlsalat

September 6, 2015

Ja, ich vergöttere Grünkohl. Eine Ode an das überaus deliziöse Kohlgemüse findet ihr in meinem Post zu meinem liebsten Snack – den Grünkohlchips.
Hier im hohen Norden klopft so langsam der Herbst an der Tür. Die Tage werden kürzer, es stürmt und regnet, und die Temperaturen fallen unter die 15 Grad. Wer sich jedoch noch nicht gänzlich von sommerlichen Gerichten verabschieden möchte und trotz Schietwetter Lust auf einen knackigen, sättigenden Salat mit dem gewissen Herbst-Twist hat, ist hier an der richtigen Adresse. Grünkohl kann nämlich auch roh serviert und genossen werden.

Für meinen herbstlichen Grünkohlsalat braucht ihr:

  • 200 gramm Grünkohl,
  • 1 rote Zwiebel,
  • 1/2 Fenchelknolle,
  • Eine Hand voll getrocknete Tomaten,
  • Geröstete Kerne oder Nüsse eurer Wahl,
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer und Chiliflocken

Zunächst den Grünkohl entstielen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Zwiebel und den Fenchel schneiden und bei Bedarf in einer Pfanne oder dem Wok kurz anbraten (ich überspringe diesen Schritt, da ich es gern raw und knackig mag). Die getrockneten Tomaten hacken und zu den übrigen Zutaten geben. Kerne und/oder Nüsse in einer trockenen Pfanne rösten – ich habe Sonnenblumenkerne verwendet – und auskühlen lassen. Ein wenig Olivenöl über den Salat sprenkeln, und Salz, Pfeffer und Chiliflocken hinzugeben. Schließlich die abgekühlten Kerne über den Salat streuen.

Den Salat solo oder mit Susannes Pfannenbrot als Beilage genießen. Lecker.