Misosuppe mit Soba-Nudeln

Januar 30, 2016

Orientalisch-nordische Liaison

Januar 30, 2016

Pesto nordisch

Januar 30, 2016

Nicht nur die Italiener können Pesto machen. Auch bei uns im kühlen Norden gibt es im Winter ein Grün, welches hervorragend dafür geeignet ist: Grünkohl. Er schmeckt hervorragend in der Kombination mit einer Portion Pasta, aber auch zu Kartoffelrösti oder auf geröstetem Bauernbrot. Und das Pesto ist jetzt im Winter einfach eine tolle Alternative zum herkömmlichen Basilikum-Pesto.

Zutaten für ein großes Glas:

  • 250 g gehackter Grünkohl,
  • 1 Handvoll Sonnenblumenkerne,
  • 250 ml kaltgepresstes Rapsöl,
  • 2 -3 Knoblauchzehen,
  • 1 Handvoll geriebener Parmesan,
  • Etwas Chilipulver,
  • Salz & Pfeffer,
  • Zitronensaft nach Geschmack

Zuerst röstest du in einer trockenen Pfanne die Sonnenblumenkerne an, bis sie anfangen zu duften. Lasse sie etwas abkühlen und hacke sie. Hacke die Knoblauchzehen und dünste sie zusammen mit dem gehackten Grünkohl in etwas Rapsöl an. Lasse den Grünkohl etwas auskühlen und reibe den Parmesan.

Gebe alle Zutaten bis auf die Gewürze und die Zitrone in eine Schüssel und püriere alles mit dem Püriersta zu einer cremigen Masse. Schmecke mit den Gewürzen und etwas Zitronensaft ab. Fertig ist ein leckeres saisonales und regioales Pesto, das sich leicht ein paar Tage im Kühlschrank hält. Probiere es aus!