Glasierte Topinambur

Dezember 20, 2015

Pav Bhaji – indisches Streetfood

Dezember 20, 2015

Rotkohlsalat mit Feigen

Dezember 20, 2015

Rotkohlsalat mit Feigen und Blaubeeren, eine leckere frische Alternative zum traditionellen, gekochten Rotkohl. Probiere es einfach aus – der Salat schmeckt vorzüglich zu Ente, Braten und Co. ebenso wie zu einer vegetarischen oder veganen Alternative. Am besten bereitest du ihn einen Tag vor dem Essen zu, da er mindestens für 4 Stunden – gerne länger ziehen muss.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kleiner Rotkohl
  • 25 g Butter
  • 100 g Wallnüsse,
  • eine Handvoll frische oder getrocknete Feigen,
  • ein paar Blaubeeren oder Weintrauben,
  • 100 ml Orangensaft,
  • 2 Esslöffel Himbeer- oder Apfelessig,
  • 4 Esslöffel Brombeergelee,
  • ein kleines Stück Ingwer,
  • Salz und Pfeffer

Teile den Rotkohl in zwei Hälften und entferne den harten Strunk. Schneide ihn mit einem scharfen Messer in sehr feine, dünne Streifen. Es dürfen keine groben Stücke im Salat sein. Gebe den Rotkohl in eine Schüssel.

Erhitze 100 ml Orangensaft zusammen mit dem Essig und dem Brombeergelee und verrühre die Zutaten zu einer glatten Flüssigkeit. Würze mit etwas Salz und Pfeffer und gehacktem Ingwer. Wenn das Dressing etwas abgekühlt ist, vermenge es mit dem Rotkohl und stelle es für ein paar Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank. Wende den Rotkohl in dieser Zeit ein paar Mal.

Erhitze vor dem Servieren etwas Butter in einer Pfanne und röste die Wallnüsse bei mäßiger Hitze, bis sie herrlich duften. Lege sie auf ein Stück Küchenrolle, damit das Fett abtropfen kann. Schneide ein paar Feigen in mundgerechte Stücke und mische sie zusammen mit den Blaubeeren oder kernlosen Weintrauben unter den Salat. Streue die gehackten Wallnüsse kurz vor dem Servieren auf den Salat.

Der Salat ist ein würdiger Partner zu jedem Weihnachtsessen, ist aber auch ganz für sich allein eine herrliche, winterliche Salat-Alternative.