Rote Beete Brötchen

April 9, 2016

Vegetarische Kichererbsenpastete

April 9, 2016

Spinatsuppe

April 9, 2016

Was macht man, wenn man noch Karotten und Sellerie im Haus hat, die unbedingt verbraucht werden müssen? Suppe ist da eine gute Wahl, denn beide Gemüsesorten sind eine hervorragende Basis für eine schmackhafte Brühe. Dazu noch Zwiebel und Knoblauchzehen, ein paar Gewürze und etwas frischer Spinat und fertig ist eine leichte und leckere Suppe. Als sättigende Einlage eignen sich kleine Nudeln hervorragend. Wir haben hier Kritharaki, kleine griechische Nudeln aus Hartweizengries genommen. Man bekommt sie auch in der italienischen Variante als Orzo-Nudeln. Und das beste an der ganzen Sache ist, du benötigst nur einen Kochtopf, ein Schneidebrett und ein scharfes Messer.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 -5 Karotten,
  • 2 Scheiben Sellerie,
  • 1 große Zwiebel,
  • 3 – 4 Knoblauchzehen (je nach Geschmack),
  • 1,5 l Gemüsebrühe,
  • 1 paar getrocknete Tomaten,
  • 1/2 Teelöffel getrockneter Thymian,
  • 1/2 Teelöffel getrockneter Oregano,
  • 1/2 Teelöffel Rosmarin gehackt,
  • 100 – 150 g Nudeln,
  • 2 – 3 Handvoll frischer Spinat,
  • Salz und Pfeffer,
  • Öl

Hacke Zwiebel, Karotte und Sellerie in kleine kleine Würfel und röste sie in etwas Öl in einem großen Topf an. Füge gehackte Knoblauchzehen hinzu und lasse sie kurz mitdünsten. Lösche mit ungefähr 1,5 l Gemüsebrühe ab und bringe das ganze zum Kochen. Schneide die getrockneten Tomaten in kleine Stücke (sie geben der Suppe ein herrliches Aroma). Gebe  die Gewürze, die getrockneten Tomaten und die Kritharaki-Nudeln in die Suppe. Lasse das Ganze für 15 – 20 Minuten leicht Köcheln, bis die Nudeln gar sind, aber noch Biss haben. Solltest du andere Nudeln verwenden, achte bitte auf die Kochzeit.

Zerkleinere in der Zwischenzeit den Spinat und gebe ihn kurz vor dem Servieren in die Suppe, er muss/darf nicht mehr kochen. Schmecke noch mit Salz und Pfeffer ab und innerhalb von nur einer halben Stunde hast du eine leckere Suppe auf dem Tisch.