Wurzelgemüse mit Orangen-Thymian-Honig

März 5, 2016

Grünkohl mit Dinkel und Selleriechips

März 5, 2016

Topinambur Chips

März 5, 2016

Gemüse Chips liegen zur Zeit voll im Trend. Zurecht – denn sie kommen ohne Geschmacksverstärker und künstliche Aromen aus und sind nicht frittiert und fettig wie die Supermarktchips aus der Tüte. Rote Beete, Grünkohl, Zucchini oder wie hier Topinambur sind eine leckere und gesunde Snack-Alternative und total einfach in der Herstellung.

Zutaten für eine Portion Chips:

250 g Topinambur,

etwas Oliven- oder Sonnenblumenöl,

grobes Meersalz

Säubere die Knollen gründlich, schälen ist nicht notwendig. Schneide sie in hauchdünne Scheiben oder benutze einen Hobel. Je dünner die Scheiben sind, je knuspriger werden sie im Ofen. Vermenge die Scheiben in einer Schüssel mit etwas Öl und Gewürzen nach deinem Geschmack wie z.B. Paprika, Curry oder Cayenne-Pfeffer. In diesem Rezept haben wir lediglich Salz benutzt.

Heize den Ofen auf 130 – 150 Grad vor. Lege Backpapier auf ein Blech und breite die Chips aus. Sie dürfen nicht übereinander liegen. Backe die Chips für 20 – 25 Minuten auf der mittleren Schiene. Schaue häufiger nach, denn die Chips werden schnell zu dunkel oder gar verbrannt.

Wenn sie den gewünschten Bräunungsgrad haben, nimmst du sie aus dem Ofen, lässt sie etwas abkühlen und bestreust sie evtl. noch mit etwas grobem Salz. Fertig ist ein herrlich leckerer Snack, den du ganz ohne schlechtes Gewissen genießen kannst.