Tofuspieße mit Sesam

März 24, 2016

Rote Beete Brötchen

März 24, 2016

Deep Pan Pizza mit Kartoffeln und Topinambur

März 24, 2016

Eine Pizza zeichnet sich durch einen dünnen, knusprigen Boden aus. Die Deep Pan Pizza hingegen besticht durch Teig, sehr viel leckerem, fluffigen Teig. Diese Pizza mit Kartoffel- und Topinamburscheiben kommt ganz ohne Tomatensauce aus und schmeckt durch das Topping mit Tomatenwürfeln und Koriander trotz des dicken Bodens herrlich frisch und leicht.

Zutaten für 4 kleine Pizzen:

Teig:

  • 2 dl lauwarmes Wasser,
  • 25 g Hefe,
  • 1 Teelöffel Salz,
  • 75 g Vollkornmehl,
  • ca. 125 g Weizenmehl

Füllung:

  • 200 g Topinambur,
  • 2 Kartoffeln,
  • 2 rote Zwiebeln,
  • 200 g geriebener Mozarella,
  • 1 Esslöffel Olivenöl,
  • 2 Teelöffel Thymian,
  • Salz und Pfeffer

Topping:

  • 3 – 4 Tomaten,
  • Eine handvoll Korianderblätter oder Rucola

Gebe das lauwarme Wasser in eine Schüssel und füge die zerbröckelte Hefe hinzu. Löse die Hefe durch Rühren komplett auf. Füge nun das Salz und das Vollkornmehl hinzu und dann nach und nach das Weizenmehl, bis der Teig elastisch, aber immer noch etwas feucht ist.

Teile den Teig in vier gleich große Teile und rolle sie aus, bis sie einen Durchmesser von ca. 15 cm haben. Lege die Teigböden auf zwei Backbleche, die mit Backpapier ausgelegt sind. Bedecke den Teig mit einem Küchentuch und lasse ihn für ungefähr eine halbe Stunde gehen.

Heize den Ofen auf 225 Grad vor.

Wasche und trockne die Topinambur und die Kartoffeln gründlich. Du brauchst sie nicht zu schälen. Schneide beides in hauchdünne Scheiben. Pelle die Zwiebeln und schneide sie ebenfalls in dünne Scheiben. Verteile geriebenen Mozarella, Topinambur, Kartoffeln und Zwiebeln auf den Pizzaböden. Lasse dabei außen einen Rand stehen. Träufele etwas Olivenöl hinüber und würze mit Thymian, Salz und Pfeffer.

Backe die Pizzen im vorgewärmten Ofen für ca. 15-20 Minuten. Du wirst sehen, sie gehen herrlich auf werden fluffig und lecker.

Schneide in der Zwischenzeit ein paar Tomaten in Würfel, zupfe ein paar Korianderblätter oder frischen Rucola und garniere damit die fertigen Pizzen.

Wir hatten noch ein paar Topinamburknollen übrig und haben daraus Chips gemacht, die wir als ein kleines Extra auf die fertigen Pizzen gegeben haben. Sehr, sehr lecker.