Kohlrabi meets Couscous

Juli 15, 2016

Pesto aus getrockneten Tomaten

Juli 15, 2016

Grüner Spargel mit Misobutter

Juli 15, 2016

Wir mögen grünen Spargel, wir mögen Misopaste und wir mögen Knoblauch; pochiertes Ei haben wir noch nie gemacht. Also bot sich die Gelegenheit, als wir das Rezept auf dem Foodblog hapanom.com entdeckt haben. Was sich zuerst etwas merkwürdig anhört: Grüner Spargel in der Kombination mit Misopaste? Die Misopaste gehört ja eigentlich in die asiatische Küche (siehe unser Rezept für eine leckere Misosuppe). Aber alles passt ganz toll zusammen und schmeckt wirklich lecher. Übrigens, pochiertes Ei ist wirklich keine Hexerei!

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Bund grüner Spargel,
  • 1 ganze Knoblauchknolle,
  • 2 – 4 Eier je nach Hunger,
  • 3 Teelöffel Olivenöl,
  • Salz und Pfeffer,
  • 100 g Butter,
  • 2 Esslöffel helle Misopaste,
  • 2 Teelöffel Reisessig,
  • Salz und Pfeffer

Fange mit der Knoblauchbutter an, indem du die ganze Knolle in eine kleine feuerfeste Form stellst und sie für 20 – 30 Minuten, bzw. bis sie weich ist, im 200 Grad warmen Ofen backst. Lasse die Knolle etwas abkühlen. Jetzt kannst du ganz einfach den weichen Knoblauch aus der Schale in eine kleine Schüssel drücken und mit einer Gabel zerdrücken bzw. pürieren.

Erwärme in einem kleinen Topf die Knoblauchpaste zusammen mit der Butter und der Hälfte der Misopaste unter ständigem Rühren. Achte darauf, dass die Sauce nicht kocht, weil sich die Bestandteile dann trennen und das gibt ein unschönes Ergebnis. Schmecke die Sauce mit dem Rest der Misopaste und einem Teelöffel Reisessig ab. Würze mit Salz und Pfeffer.

Schneide die Enden vom grünen Spargel ab, du musst ihn nicht schälen. Erhitze in einer Pfanne etwas Olivenöl und brate den Spargel von allen Seiten bei mäßiger Hitze an. Schalte die Herdplatte aus, bevor der Spargel weich wird. Er schmeckt am besten, wenn er noch schön Biss hat.

Während der Spargel gart, bringe in einem großen Kochtopf reichlich Wasser mit einem Teelöffel Reisessig zum Kochen. Schalte die Hitze ab. Das Wasser darf nicht mehr kochen, wenn du die Eier hineingibst. Schlage die Eier einzeln in kleine Schalen oder Tassen. Dadurch wird das umfüllen in den Kochtopf leichter. Rühre jetzt das Wasser im Kochtopf kräftig um, bis ein Strudel entsteht. Gib das erste Ei in die Mitte des Strudels. Der Wasserstrudel hält das Eiweiß zusammen und sorgt dafür, dass es sich um das Eigelb legt. Nach und nach kannst du die restlichen Eier ins Wasser geben. Eventuell musst du noch einmal umrühren. Die Eier sehen zuerst etwas fransig aus, aber mit der Zeit verfestigt sich das Eiweiß zu einem schön pochierten Ei. Die Eier sind nach 2 – 4 Minuten fertig, je nach deinem gewünschten Härtegrad. Nehme die Eier vorsichtig heraus und lasse sie auf Küchenkrepp abtropfen.

Jetzt kannst du anrichten. Lege zuerst den gebratenen grünen Spargel auf einen Teller, verteile etwas von der Misobutter darüber und garniere mit den pochierten Eiern. Reiche die restliche Misobutter dazu und lass es dir schmecken.