Pesto aus getrockneten Tomaten

Juli 30, 2016

Indische Tomatensuppe

Juli 30, 2016

Pappa al pomodoro

Juli 30, 2016

Das Rezept für dieses herrliche toskanische Sommergericht ist aus dem Buch „Toskanisches Kochbuch“ der australischen Köchinnen Stephanie Alexander und Maggie Beer, die 1997 zwei Monate lang in einem Landhaus in der Nähe von Siena toskanische Kochkurse abhielten. Das Buch(*) begleitet uns seit dem Jahr 2000 und war (und ist immer noch) Inspirationsquelle für die von uns so geliebte italienische Küche. Pappa al pomodoro ist ein ehemaliges Armengericht aus der südlichen Toskana und heißt übersetzt „Tomatenbrei“. Dieser Name wird dem köstlichen Gericht allerdings überhaupt nicht gerecht.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Knoblauchzehen,
  • 1 Kg reife Tomaten,
  • 1 Handvoll frische Basilikumblätter
  • Kaltgepresstes Olivenöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 500 g Ciabatta vom Vortag,
  • Salz,
  • Pfeffer, frisch gemahlen,
  • Frisch geriebener Parmesan

Entkerne die Tomaten und schneide sie in kleine Stücke. Schäle und hacke die Knoblauchzehen. Zerpflücke oder zerschneide die Basilikumblätter.

Erhitze in einem großen Kochtopf etwas Olivenöl und röste den Knoblauch ein wenig an. Gebe die Tomaten und das Basilikum hinzu und dünste es für ca. 5 Minuten. Würze mit Salz und Pfeffer und gebe die Brühe hinzu. Bringe das ganze zum Kochen. Entferne die Rinde vom Brot und schneide es in 1 cm x 1 cm große Würfel. Gebe das Brot in den Topf und koche es für ein paar Minuten unter Rühren mit. Gare alles für ca. 30 Minuten zugedeckt auf kleinster Flamme. Schmecke ab und würze eventuell nach. Fülle die Suppe in Suppenteller, beträufele sie mit Olivenöl und reiche frisch geriebenen Parmesan dazu. Die Suppe kannst du nach Lust und Laune heiß, warm oder kühl servieren.

 

(*) Toskanisches Kochbuch, © 2000 für die deutsche Ausgabe: Könemann Verlagsgesellschaft mbH, ISBN 3-8290-3669-8